Landtagsabgeordnete können ab Mai geimpft werden

27.04.2021 | Stand 28.04.2021, 23:18 Uhr

Peter Kneffel/dpa

Die Abgeordneten und Beschäftigten des bayerischen Landtags können sich ab dem 3. Mai gegen das Coronavirus impfen lassen. Das Angebot ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums unabhängig vom Alter. «Es ist ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Normalität - auch für unser Parlament», teilte Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) am Dienstag in München mit. Die Abgeordneten sowie die Mitarbeiter der Fraktionen und des Landtagsamtes sollen im Impfzentrum der Bereitschaftspolizei geimpft werden.

Die Impfungen seien wegen der Fortschritte der bayerischen Impfkampagne möglich, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU). Inzwischen seien im Freistaat mehr als vier Millionen Dosen verabreicht worden. Den Abgeordneten soll voraussichtlich der Impfstoff der Firma Moderna gespritzt werden. Der Ablauf wird über den Landtag organisiert.