Unglück

Junge Deggendorferin stirbt bei tragischem Bootsunfall in Australien

05.08.2022 | Stand 06.08.2022, 11:51 Uhr

Den Berichten zufolge sind in den Abendstunden bei Dunkelheit (in Australien ist Winter) zwei Boote zusammengestoßen. −Symbolbild: Stefan Puchner/dpa

Eine junge Deggendorferin ist bei einem tragischen Bootsunfall in Australien ums Leben gekommen. Das Unglück, über das die australischen Medien groß berichtet haben, ereignete sich in der Bucht Pittwater nördlich von Sydney.



Den Berichten zufolge sind in den Abendstunden bei Dunkelheit (in Australien ist Winter) zwei Boote zusammengestoßen. Das eine wurde demnach von der 20 Jahre alten Deggendorferin gesteuert, das andere von ihrem 19 Jahre alten Freund. Ein Zeuge habe einen Knall und einen Hilferuf gehört, heißt es in den australischen Berichten. Rettungskräfte hätten die Frau bewusstlos in ihrem Boot gefunden. Der 19-jährige Australier, offenbar Bootsbauer von Beruf, wurde mit schwersten Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Deggendorferin ist vor etwa drei Jahren nach Australien gereist, um dort Urlaub zu machen. Sie verliebte sich dann in Land und Leute und blieb dort. Auf ihrem Instagram-Kanal, von dem die australischen Medien ausführlich Bilder zeigen, war zu sehen: Boote und das Meer waren die große Leidenschaft der jungen Frau. Vor ihrem Wegzug war die Verunglückte über viele Jahre als Leichtathletin beim TSV Deggendorf aktiv.

− stg