Gut orientiert und immer geradeaus: Zu Fuß auf Bahngleisen

08.06.2021 | Stand 09.06.2021, 22:41 Uhr

Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Um sich auf seinem Weg zum Aschaffenburger Hauptbahnhof nicht zu verlaufen, hat sich ein Mann ausgerechnet Bahngleise als Orientierungshilfe ausgesucht. «Der hat tatsächlich einfach die Gefahr unterschätzt», sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag, nachdem Beamte am Montagabend den ungewöhnlichen Plan des 53-Jährigen durchkreuzt und ihn von den Gleisen geholt hatten. «Er war völlig klar, einfach nur leichtsinnig unterwegs.»

Der Mann aus der Region war im nahen Stockstadt zu der etwa sieben Kilometer langen Tour auf der Bahnstrecke aufgebrochen. Dort fahren Regionalbahnen. Der Zugverkehr war durch die Aktion des 53-Jährigen nicht beeinträchtigt. Ihn erwartet nun laut Polizei eine Anzeige. Nach eigener Aussage nutzte er die Gleise zur besseren Orientierung.