Nürnberger Land

Goldene Bürgermedaille ist künftig aus Silber

01.10.2022 | Stand 01.10.2022, 22:22 Uhr

Gold - Goldbarren unterschiedlicher Größen liegen in einem Safe. - Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Die Goldene Bürgermedaille der Stadt Lauf an der Pegnitz ist künftig nur noch vergoldet - und nicht mehr komplett aus Feingold. Der Stadtrat habe den entsprechenden Vorschlag am Donnerstagabend einstimmig angenommen, sagte ein Sprecher der Stadt am Freitag. Der Grund für die Entscheidung ist simpel: Gold ist zu teuer geworden.

Die Goldene Bürgermedaille wird nur selten in der mittelfränkischen Kommune verliehen, zuletzt 2019. Derzeit gibt es keine Medaille mehr im Depot, die Stadt muss neu bestellen. Der Goldpreis sei aber inzwischen sehr stark gestiegen und schwanke zudem stark. Laut der Beschlussvorlage liegt der Goldwert für eine Medaille bei mindestens 5000 Euro. Deutlich günstiger dagegen sind Medaillen aus Silber, die vergoldet werden - hier fallen Kosten zwischen 64 und 350 Euro je Medaille an. Nach dem Stadtratsbeschluss können diese nun angeschafft werden. Aktuell sei keine Ehrung mit der Bürgermedaille geplant, sagte der Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:220930-99-955793/3