Frau und Kind mit defekten Gaskocher in Wohnung eingesperrt

20.05.2021 | Stand 22.05.2021, 8:40 Uhr

Silas Stein/dpa/Symbolbild

Ein 39-Jähriger hat seine Lebensgefährtin und sein Kind mit einem defekten Gaskocher in einer Wohnung im oberfränkischen Hof eingesperrt. Während der Mann zur Arbeit ging, sei in der abgeschlossenen Wohnung Gas aus dem Gerät ausgetreten, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Eine Streife befreite die 20-Jährige und das elf Jahre alte Kind des Mannes.

Die Frau habe es offenbar hingenommen, eingesperrt zu sein, während ihr Mann zur Arbeit gehe, sagte ein Polizeisprecher. Um Strom zu sparen, diente der Gaskocher mit einer Propangasflasche demnach als Kochstelle. An diesem sei eine Schelle defekt gewesen, weshalb eine geringe Menge Gas austreten konnte. 

Gegen den 39-Jährigen leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Freiheitsberaubung ein.