Frau tödlich verletzt: Mann erhält drei Jahre Jugendstrafe

20.04.2021 | Stand 22.04.2021, 5:40 Uhr

Oliver Berg/dpa/Illustration

Im Drogenrausch hat ein Jugendlicher die Haustüre einer 92-Jährigen eingetreten, die Frau mehrfach gegen den Kopf geschlagen und getreten und sie tödlich verletzt. «Da die Jugendkammer nicht ausschließen konnte, dass der Angeklagte zum Tatzeitpunkt schuldunfähig war, war eine Verurteilung wegen Totschlags nicht möglich», teilte das Landgericht Hof am Dienstag mit. Das Gericht verhängte eine Jugendstrafe von drei Jahren wegen vorsätzlichen Vollrausches. Zur Behandlung seiner Drogensucht muss der junge Mann in eine Entziehungsanstalt.

Nach Auffassung des Gerichts konsumierte der damals 17-Jährige im September 2020 Cannabis und LSD. Sein Rausch habe «zu hochgradig aggressivem und unkontrolliertem Verhalten geführt». Aufgeschreckt durch den Lärm habe die 92-Jährige aus Marktredwitz (Landkreis Hof) ihre Haustüre geöffnet, sie aber gleich wieder geschlossen. Dadurch sei der Angeklagte auf sie aufmerksam geworden.

Der Jugendliche habe die Haustüre der Seniorin eingetreten und mehrfach gegen ihren Kopf geschlagen und getreten - auch als sie schon am Boden gelegen habe. An den Verletzungen sei die 92-Jährige gestorben. «Ein konkretes Tatmotiv habe die Jugendkammer nicht feststellen können», hieß es weiter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.