CSU-Programmkonferenz mit Söder und Laschet

20.05.2021 | Stand 21.05.2021, 5:49 Uhr

Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl leitet die CSU heute Abend die heiße Phase auf dem Weg zum Wahlprogramm der Union ein. Die Programm-Konferenz steht unter dem Motto «Deutschland stark machen» und wird live im Internet übertragen. Neben einer Rede von CSU-Chef Markus Söder soll auch CDU-Chef und Unionskanzlerkandidat Armin Laschet für ein Grußwort zugeschaltet werden.

Am 20. und 21. Juni wollen sich die Präsidien beider Parteien in Berlin treffen, um das gemeinsame Regierungsprogramm zu erstellen. Söder kündigte aber bereits an, dass die CSU auch ein eigenes Bayern-Programm vorlegen werde. Am 26. Juni will die CSU dann ihre Liste für die Bundestagswahl aufstellen - die größten Chancen für den Spitzenplatz hat Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.

Im April hatten sich Söder und Laschet einen Machtkampf um die Kanzlerkandidatur geliefert, bei dem sich am Ende der CDU-Vorstand für Laschet entschied. Die Stimmung in der Union war in der Folge sehr unterkühlt. Neben der CSU hatten sich auch viele Politiker der CDU für Söder ausgesprochen. In Umfragen liegt die Union derzeit mit Werten um die 24, 25 Prozent deutlich hinter ihrem Ergebnis von 2017 zurück (32,9 Prozent).

Die CSU hofft auf eine große Resonanz bei ihren Mitgliedern, die auf diesem Wege direkt in die Programmarbeit eingebunden werden sollen. In den kommenden Wochen sollen dann bei Fachforen die wichtigsten Themen vertieft werden. Auch die CDU führt ihrerseits in den Landesverbänden Programmkonferenzen durch. Die Wünsche beider Seiten soll Mitte Juni bei einer Klausur der Parteipräsidien in Berlin zusammengeführt werden.