Rassismus
Böller auf Restaurant geworfen: 16-Jähriger in Haft

21.01.2024 | Stand 22.01.2024, 21:05 Uhr

Handschellen - Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei. - Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein 16-Jähriger soll in Freising einen Böller auf ein gut besuchtes asiatisches Restaurant geworfen und dabei eine Parole gerufen haben, die auf nationalsozialistisches Gedankengut schließen lässt. Ein 15-Jähriger soll während des Vorfalls am Samstagabend Schmiere gestanden haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die beiden Jungen liefen den Angaben zufolge nach dem Vorfall weg. Drei Gäste, die im Restaurant saßen, rannten ihnen demnach jedoch hinterher und konnten sie aufhalten.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 16-Jährige in jüngerer Vergangenheit bereits mit Äußerungen und Gesten, die auf eine nationalsozialistische Einstellung hindeuten, aufgefallen war. Nachdem die Staatsanwältin einen Strafantrag gegen ihn stellte, wurde der 16-Jährige in eine Haftanstalt gebracht, wie es weiter hieß. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, es gab auch keinen Sachschaden.

© dpa-infocom, dpa:240121-99-696901/2