Bier und Fußball: Sarah Jäger ist Bayerische Bierkönigin

21.05.2021 | Stand 23.05.2021, 8:33 Uhr

Peter Kneffel/dpa

Für ein Jahr ist sie Botschafterin für das Bayerische Bier: Die Oberpfälzerin Sarah Jäger wurde zur neuen Bierkönigin gewählt.

Die neue bayerische Bierkönigin heißt Sarah Jäger (31) - und liebt neben dem Brauerei-Handwerk das Fußballspielen. «Wenn ich keine Bierkönigin bin, dann findet man mich meistens am Fußballplatz: Ich bin leidenschaftliche Fußballspielerin», sagte die 31-Jährige am Freitag bei der Übernahme ihre Regentschaft mit der offiziellen Krönung.

Am Vorabend hatte sich die aus Schwandorf stammende Jäger bei der Wahl zur Bierkönigin gegen fünf Mitbewerberinnen aus verschiedenen Regierungsbezirken mit Charme und profundem Wissen über die bayerische Bierkultur durchgesetzt. Die Jury hatte die Finalistinnen bereits im März 2020 aus 81 bierbegeisterten Damen ausgewählt - bevor dann wegen der Pandemie die Neuwahl kurzfristig abgesagt werden musste. Jägers Vorgängerin Veronika Ettstaller war deshalb ausnahmsweise zwei Jahre im Amt.

Erstmals nach mehr als einem Jahrzehnt trägt mit Jäger nun eine Oberpfälzerin die Bier-Krone in Bayern. «Ich bin überwältigt und wahnsinnig stolz, nach elf Jahren die erste Bayerische Bierkönigin aus der Oberpfalz zu sein», sagte sie.

In ihrem Amt werbe sie für einen maßvollen Biergenuss. «Es geht hier nicht ums Betrinken, sondern es geht darum, dass man den Menschen die Geschmäcker rüberbringt - und das Interesse an unserem Kulturgut weitergibt.»

Dass es auch mal einen Bierkönig geben sollte, um Geschlechtergerechtigkeit herzustellen, findet die 31-Jährige nicht. «Ich glaub eher, dass man die Frauen in den Vordergrund stellen kann. Es wird meistens nur von «den Brauern» geredet - von den männlichen Brauern.» Es gebe aber heute auch viele Brauerinnen; immer mehr Frauen erlernten den Beruf. «Deswegen finde ich eine Repräsentantin für dieses Amt sehr von Vorteil.»