Bewusstlos im Tunnel: 70-Jährige verursacht schweren Unfall

30.05.2021 | Stand 01.06.2021, 5:16 Uhr

Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bei einem Frontalzusammenstoß im Harburger Tunnel in Schwaben sind am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine 70-Jährige hatte nach Angaben der Polizei wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über ihr Auto verloren. Während sie kurz bewusstlos war, geriet ihr Wagen auf die Gegenfahrspur der Bundesstraße 25 und prallte dort mit dem Auto eines 61-Jährigen zusammen.

Während die Frau ihr Auto selbst verlassen konnte, wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 61-Jährige kam mit schweren Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus. Die 70-Jährige erlitt der Polizei zufolge mittelschwere Verletzungen und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Der Tunnel im Landkreis Donau-Ries war während der Unfallaufnahme etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Es kam in beiden Fahrtrichtungen zu längeren Staus. Etliche Autofahrer versuchten, über die Harburger Innenstadt auszuweichen. Deshalb sei auch dort der Verkehr vollständig zum Erliegen gekommen, berichtete ein Polizeisprecher.