Berühmter Löwen-Opa Kasanga vom Circus Krone gestorben

12.04.2021 | Stand 12.04.2021, 22:07 Uhr

---/Circus Krone/dpa

In der Löwenschar des Circus Krone war Kasanga eines der bekanntesten und beliebtesten Tiere. Der betagte Löwen-Opa litt seit längerem an Altersschwäche. Nun muss die Zirkus-Familie von ihm Abschied nehmen.

Der weltberühmte Circus Krone trauert um einen seiner bekanntesten Löwen. Der 22 Jahre alte Löwe Kasanga sei am Sonntag an den Folgen seines hohen Alters gestorben. Er trauere um seinen besten tierischen Freund, sagte Star-Dompteur Martin Lacey junior, Ehemann von Zirkusdirektorin Jana Mandana Lacey-Krone, in München.

Der betagte Löwe hatte in den vergangenen Monaten immer wieder Anzeichen von Altersschwäche gezeigt. Lacey hatte wiederholt mit dem Tod des Opas unter den Krone-Löwen gerechnet. Nächtelang wachte er selbst neben dem Tier und begleitete es nun bis zuletzt. Auch ein Tierarzt sei mit einbezogen gewesen.

Kasanga war 1999 in der Tierlehrerfamilie Lacey geboren worden. 2002 gab er er sein Debüt in der Manege. Löwen sind Laceys Paradetiere. Schon als Junglöwe begleitete Kasanga Lacey zu allen bedeutenden Festivals und Wettbewerben.

Gemeinsam erzielten die beiden höchste Auszeichnungen der Zirkuswelt - etwa beim internationalen Festival von Monte Carlo. Kasanga beendete 2014 seine aktive Zeit in der Manege, blieb aber bis zuletzt bei Lacey im Circus Krone.

«Ich bin sehr traurig, denn Kasanga hat mein Leben unglaublich intensiv bereichert und geprägt», sagte Lacey. «Mit ihm an meiner Seite habe ich alles erreicht, was ich mir hätte wünschen können. Kasanga macht nicht nur eine Seite meines Lebens aus, sondern ein ganzes Kapitel.»

Der Zirkus besitzt mehr als zwei Dutzend Löwen. Auch Kasanga verdankt er eine stattliche Anzahl an Nachwuchs. «Immer wenn ich in die Augen seiner zahlreichen Kinder schaue, sehe ich ihn selber», sagte Lacey. Wie alle Zirkusse leidet Krone sehr unter der Corona-Krise durch den Ausfall der Vorstellungen.