Bauernhof gerät durch überhitzte Bettsteine in Brand

25.03.2021 | Stand 25.03.2021, 9:22 Uhr

Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Erhitzte Bettsteine haben ein Feuer auf einem Bauernhof in Schwaben ausgelöst. Die 84-jährige Bewohnerin des Hofs in Harburg (Landkreis Donau-Ries) habe die Steine, die als Vorläufer der Wärmflasche gelten, in einem Holzofen erwärmt und in ihr Bett gelegt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Unter der Decke hätten sich die Bettsteine am Montag überhitzt. In der Folge sei das Wohnhaus in Brand geraten, angrenzende Gebäude mussten evakuiert werden.

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Den Angaben zufolge wurde die 84-Jährige bei dem Brand leicht verletzt. Außer ihr seien keine Menschen im Haus gewesen. Tiere kamen nach Kenntnis der Polizei nicht zu Schaden. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf etwa 200 000 Euro.