Aufsteiger Greuther Fürth macht erste Neuzugänge perfekt

25.05.2021 | Stand 26.05.2021, 22:40 Uhr

Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Nach ihrem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth ihre ersten beiden Neuzugänge verpflichtet. Die Franken nahmen jeweils ablösefrei die Mittelfeldspieler Max Christiansen vom Drittligisten Waldhof Mannheim und Nils Seufert vom Erstligisten Arminia Bielefeld unter Vertrag. Wie die Fürther am Dienstag mitteilten, erhält Christiansen einen Zweijahresvertrag, Seufert einen Dreijahresvertrag.

«Max ist im zentralen Mittelfeld zuhause und hat in den obersten drei Ligen schon zahlreiche Spiele bestritten. Wir waren uns mit ihm schon länger einig und fiebern jetzt gemeinsam der ersten Liga entgegen», erklärte der Fürther Manager Rachid Azzouzi. Trainer Stefan Leitl kennt Christiansen noch aus gemeinsamen Zeiten beim FC Ingolstadt. Er bestritt bereits 30 Bundesliga- und 27 Zweitligaspiele.

Seufert war 13 Mal in der Bundesliga im Einsatz. «Nils ist ein wendiger Spieler fürs zentrale Mittelfeld, er kann sehr gut mit dem Ball umgehen und ist dadurch für uns flexibel einsetzbar», sagte Leitl.