Aigner lobt Marx' Leistungen und Impulse

04.06.2021 | Stand 07.06.2021, 22:19 Uhr

Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Die bayerische Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat das Rücktrittsgesuch des Münchner Erzbischofs Reinhard Marx bedauert. Sie schätze den Kardinal außerordentlich. «Keiner hat so viel geleistet und angestoßen wie er: Reinhard Marx steht für Reformbereitschaft, für Ökumene und den synodalen Weg», sagte Aigner am Freitag. Marx höre den Menschen zu. «Wenn er davon spricht, dass die Kirche an einem «Toten Punkt» angekommen sei, dann liegt es mit Gewissheit nicht an ihm.» In der Fronleichnamsmesse habe er im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen davon gesprochen, «dass «wir» Verantwortung übernehmen müssen. Ich hätte eher damit gerechnet, dass andere mehr Verantwortung übernehmen», sagte Aigner.