1860 München siegesgewiss vor Drittliga-Finale in Ingolstadt

20.05.2021 | Stand 22.05.2021, 8:36 Uhr

Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Trotz zuletzt nur zwei Unentschieden reist der TSV 1860 München im Aufstiegsrennen der 3. Liga siegesgewiss zum entscheidenden Gastspiel beim FC Ingolstadt. Nur mit einem Sieg erreichen die «Löwen» Platz drei und damit die Relegationspartien zur 2. Fußball-Bundesliga. Die Schanzer haben zwar Routine, sagte 1860-Trainer Michael Köllner am Donnerstag. Aber der FCI sei auch «eine Mannschaft, die verwundbar ist, die schlagbar ist. So werden wir uns Ingolstadt das dritte Mal vornehmen». Die Sechziger haben ihre beiden bisherigen Saisonspiele in Liga und Pokal gegen Ingolstadt gewonnen.

Am Samstag (13.30 Uhr/Magentasport) sei die «Ausgangsposition relativ eindeutig», erinnerte Köllner. Nur mit einem Sieg kann 1860 den FCI noch vom dritten Platz verdrängen. «Wir freuen uns darauf, dass wir in Ingolstadt alles in der eigenen Hand haben.» Der 51-Jährige bezeichnete die Partie als «Endspiel», Geschäftsführer Günther Gorenzel sprach angesichts der vor einigen Wochen noch fast aussichtslosen Tabellensituation von einem «absoluten Bonusspiel».

Coach Köllner meint, dass seinen Akteuren die Wichtigkeit der Partie bewusst sei. Deshalb müsse er das Team nicht noch anstacheln. «Kampfansagen sind ein völliger Schmarrn», meinte Köllner, der auf den gelbgesperrten Abwehrspieler Semi Belkahia verzichten muss.