Sinzing

Feuer in Wohnhaus: Bewohner (89) und drei Helfer verletzt

19.04.2021 | Stand 19.04.2021, 16:18 Uhr

Ein Einfamilienhaus in Sinzing stand laut Polizei in Vollbrand. −Foto: vifogra/Friedrich

Ein Wohnhaus in Sinzing (Landkreis Regensburg) ist am Montagmittag in Brand geraten. Dabei wurden insgesamt vier Personen verletzt, eine davon lebensbedrohlich.



In einer Erstmeldung des Polizeipräsidiums Oberpfalz hieß es, dass das Feuer gegen 12.30 Uhr in einem Wohnhaus im Heckenweg ausgebrochen sei. Das Haus habe in Vollbrand gestanden, berichtet ein Polizeisprecher auf PNP-Nachfrage. Gegen 14 Uhr waren offenbar die Flammen gelöscht.



Der 89-jährige Hausbewohner wurde bei dem Feuer lebensbedrohlich verletzt. Drei weitere Personen wurden leicht verletzt, als sie versuchten, dem Mann zu helfen. Der Schwerverletzte musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.



Zur Klärung der Brandursache wurde ein Brandermittler der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hinzugezogen. Nach dem gegenwärtigen und vorläufigen Stand der Ermittlungen ist von einem technischen Defekt an einem Elektrogerät in der Küche auszugehen, teilt die Polizei mit. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar, dürfte sich aber in einem sechsstelligen Bereich befinden.

− cav/kse