Hoher Sachschaden

Unfallflucht auf A3 bei Regensburg: Elf Fahrzeuge beschädigt

07.06.2021 | Stand 07.06.2021, 12:33 Uhr

Nachdem er eine Warnbake auf der A3 bei Regensburg touchierte, stellte ein bislang Unbekannter sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen ab und floh. Auf der Fahrbahn liegende Teile beschädigten elf Fahrzeuge.



Am Montag, 07. Juni, gegen 1 Uhr, ereignete sich im Baustellenbereich der A3 bei Regensburg eine Verkehrsunfallflucht mit mehreren beschädigten Fahrzeugen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem 5er BMW und ungarischer Zulassung die Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg. Aus bisher unbekannter Ursache kam er auf Höhe Irl zu weit nach links, streifte hierbei eine Warnbake, die den Baustellenbereich absicherte und steuerte anschließend sein Fahrzeug auf den Standstreifen, wo er es unbeleuchtet stehen ließ und zu Fuß in unbekannte Richtung flüchtete. Im weiteren Verlauf wurden noch elf Fahrzeuge beschädigt, die über auf der Fahrbahn liegende Teile der Warnbake gesteuert wurden. Sechs Fahrzeuge mussten daraufhin abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 25.000 Euro. Der Verkehr konnte über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu keinem nennenswerten Stau.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der VPI Regensburg unter der Telefonnummer 0941 / 506-2921 in Verbindung zu setzen.

− pnp