Dumm gelaufen

Treffpunkt zum Kiffen war ausgerechnet neben der Polizeidienststelle in Schwandorf

29.03.2021 | Stand 29.03.2021, 12:11 Uhr

Foto: Stanimir Stoev/123rf.com

Am Sonntag, 28. März, um 6.30 Uhr in der Früh, vernahmen mehrere Beamte der PI Schwandorf lautes Geschrei und Hilferufe in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle.

Von PI Schwandorf/Pressemitteilung

Schwandorf. Die Beamten trafen auf vier junge Leute im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Anscheinend hatten die jungen Leute zuvor einen Joint geraucht, da dieser angeraucht in der Nähe des Kontrollortes auf dem Boden lag. Eine Notlage konnten die Beamten jedoch nicht erkennen. Die vier jungen Leute wurden einer genaueren Personenkontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten bei zwei 22-Jährigen aus Schwandorf jeweils eine Tüte mit Marihuana. Die Beamten stellten sämtliches Rauschgift und weitere Rauschgiftutensilien sicher. Die beiden 22-Jährigen wurden nach dem Betäubungsmittelgesetz und alle vier jungen Leute zudem nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht, da sie aus mehreren Hausständen stammten und somit gegen das Corona-Kontaktverbot verstoßen hatten.