Ins Gefängnis gebracht

Strafe nicht bezahlt: Bundespolizei fasst flüchtigen Straftäter in Regensburg

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 13:33 Uhr

Symbolbild: Bundespolizei

Bei einer Kontrolle am Bahnhof in Regensburg hat die Bundespolizei einen 36-Jährigen erwischt, der zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Mann hatte seine Strafe nicht bezahlt, weshalb ein Haftbefehl gegen ihn vorlag.



Die Beamten kontrollierten den Mann am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr in der Bahnhofshalle. Es stellte sich heraus, dass es ein Fahndungsausschreiben zur Festnahme gab. Die Verkehrspolizei in Augsburg hatte den 36-Jährigen 2021 beim Fahren ohne Führerschein erwischt.

Das Amtsgericht verurteilte ihn damals zu einer Geldstrafe und ordnete zugleich die Ersatzfreiheitsstrafe an, sollte den 36-Jährige nicht zahlen. Da er auch bei der Festnahme die 1300 Euro nicht aufbringen konnte, lieferten die Beamten den Mann in die Justizvollzugsanstalt Regensburg ein, wo er seine Strafe nun absitzen muss.

kha