Straßenblockade
Letzte Generation sorgte mit Demo in Regensburg für Staus im Feierabendverkehr

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 20:01 Uhr |

Die Demonstranten blockierten die Straße. Foto: Philip Hell

Die Letzte Generation hat am späten Mittwochnachmittag in Regensburg unter dem Motto „Menschen gegen Öl“ demonstriert. Die Aktivisten wollen damit eigenen Angaben zufolge auf das „klimapolitische Versagen“ der Bundesregierung aufmerksam machen.



Um 17 Uhr versammelten sich die Aktivisten auf der Friedenstraße – entsprechend kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei leitete den Verkehr um. Gegen 18.15 Uhr war die Demo beendet und der Verkehr konnte wieder frei fließen.

Der Protest ist den Aktivisten zufolge eine Reaktion auf eine Anklage der Staatsanwaltschaft Neuruppin (Brandenburg). Fünf Mitgliedern der Letzten Generation wird darin vorgeworfen, Teil einer kriminellen Vereinigung zu sein.

Lesen Sie auch: Kreuzung blockiert – Polizei nimmt drei Klimaaktivisten nach Protest in Gewahrsam

Die Aktivisten werfen der Regierung vor, Hand in Hand mit den fossilen Konzernen dieses Landes die Klimakatastrophe zu eskalieren. Friedlicher Protest dagegen sei lebensnotwendig.