Autobahn stundenlang gesperrt

Massenkarambolage auf der A3 in Regensburg - Drei Schwerverletzte

01.09.2021 | Stand 02.09.2021, 8:28 Uhr

−Symbolbild: dpa

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt, ist es am Mittwochmittag auf der A3 in Regensburg zu einem schweren Unfall gekommen. Drei Lkw und zwei Autos sind ineinander geprallt.

Laut Verkehrspolizei ereignete sich der Unfall an einem Stauende zwischen den Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg-Ost in Richtung Nürnberg. Dort ist die Fahrbahn dreispurig. Offenbar mussten die beteiligten Fahrzeuge aufgrund des Verkehrs abbremsen. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Sattelzug ungebremst auf das Stauende auf.

Vor dem Unfallfahrer befand sich ein Autotransporter, beladen mit zwei Wohnmobilen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Wohnmobile von der Ladefläche des Autotransporters geschleudert. Der Autotransporter wurde auf einen Kleintransporter, der auf einen weiteren Sattelzug und dieser wiederum auf ein Auto aufgeschoben. Einer der Sattelzüge kam quer auf der mittleren und linken Fahrspur zum Liegen.

Drei Personen wurden bei der Massenkarambolage schwer verletzt, drei Person sind leicht verletzt. Die Autobahn war an der Unglücksstelle in Fahrtrichtung Nürnberg bis in die Nacht hinein komplett gesperrt. Erst gegen 22.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden, teilte das Polizeipräsidium mit. Auch ein Gutachter war vor Ort.

− els