Gas und Bremse verwechselt
Vater und Kind fast erfasst: Frau prallt in Schierling mit Auto in Apotheke

15.05.2024 | Stand 16.05.2024, 8:34 Uhr
Josef Eder

Eine Frau prallte mit ihrem Auto in eine Apotheke. Foto: Josef Eder

Vier Treppenstufen hoch, durch die Ladentür und bis in den Eingangsbereich der Marienapotheke in Schierling (Landkreis Regensburg) prallte eine Frau mit ihrem Auto am Mittwochvormittag.



Vermutlich verwechselte die 71-jährige Landkreisbewohnerin Gas- und Bremspedal, als sie mit ihrem SUV einparken wollte, wie die PI Neutraubling in einer Pressemitteilung schreibt.

Vater sprang noch auf die Seite



Gedankenschnell sprang ein 33-jähriger Familienvater mit seinem fünfjährigen Sohn, die gerade beim Verlassen der Apotheke waren, zur Seite, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Hierbei stürzte der Mann jedoch und zog sich leichte Verletzungen zu. Sein Sohn sowie die Unfallverursacherin blieben unverletzt.

Am Auto und am Gebäude im Bereich des Apothekeneingangs entstand ein Gesamtschaden von nahezu 30.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle sicherte die Feuerwehr Schierling ab.

red