Corona in Regensburg

Quote, Bus, Kinderimpfung: So ist die Lage im Impfzentrum

27.08.2021 | Stand 27.08.2021, 14:38 Uhr

−Symbolbild: Arne Dedert/dpa

Zum Wochenende wird im Impfzentrum Regensburg die 1000 Kinderimpfung gegen Covid-19 verabreicht. Darüber informiert die Stadt in einer Pressemitteilung.

Seit Mitte Juli gibt es im Impfzentrum am Dultplatz für Kinder ab dem zwölften Lebensjahr die Möglichkeit, sich mit einem mRNA-Impfstoff gegen Corona impfen zu lassen. Da die Nachfrage weiterhin bestehe, bietet das Impfzentrum auch nach den Sommerferien ärztliche Beratung und Impfmöglichkeiten für Kinder an. Das städtische Impfzentrum am Dultplatz ist täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung oder Online-Registrierung ist nicht nötig.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.




Neu ist, dass am Dultplatz nun ebenfalls Johnson & Johnson angeboten wird. Der Impfstoff von Johnson & Johnson bietet den Vorteil, dass eine einmalige Impfung ausreichend ist. Der volle Impfschutz wird zwei Wochen nach der Impfung erreicht.

Impfquote steigt

Stetig geht es mit dem Impfen voran: Täglich werden zwischen 200 bis 600 Corona-Schutzimpfungen verabreicht, heißt es. Gut 100 davon sind Erstimpfungen. Damit liegt in Regensburg die Impfquote der Erstimpfungen bei 63,3 Prozent und der Zweitimpfungen bei 60,6 Prozent (Stand: 26. August).

Seit August steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Regensburg wieder an. „Impfen bleibt das A und O“, so Richard Leberle, ärztlicher Leiter des Impfzentrums. „Nur durch eine Impfung können wir uns und unsere Mitmenschen vor einer schweren Corona-Infektion schützen und der vierten Welle ihren Schrecken nehmen.“

Impfbus weiter unterwegs

Der Impfbus werde gut angenommen und ist in den nächsten Tagen wieder unterwegs: Am Sonntag, 29. August, fährt er den St.-Kassians-Platz an. Vor Ort stehen von 9 bis 16.30 Uhr Ärztinnen und Ärzte auch mit russischen und rumänischen Sprachkenntnissen für eine medizinische Impfberatung zur Verfügung.

In der kommenden Woche steht der Impfbus am Montag, 30. August, von 10 bis 16.30 Uhr am Krankenhaus Barmherzige Brüder (Prüfeninger Straße 86) und am Dienstag, 31. August, und Mittwoch, 1. September, von 9 bis 16 Uhr am Alex-Center (Hans-Hayder-Straße 2).

Oberbürgermeisterin dankt Helfern

Wahlweise stehen im Impfbus die Impfstoffe von Biontech und Johnson & Johnson zur Verfügung. Eine Voranmeldung ist bei allen Terminen nicht erforderlich. Zur Impfung müssen nur der Personalausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass mitgebracht werden.

Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer bedankt sich beim Team des Impfzentrums für das Engagement. „Die hochmotivierten Helferinnen und Helfer des Impfzentrums sind tagtäglich und teils bis in die späten Abendstunden unterwegs, um eine Impfmöglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger anzubieten. Ich danke allen für diesen unermüdlichen Einsatz und appelliere an noch unentschlossene Mitbürger: Lassen Sie sich medizinisch beraten und nehmen Sie das Impfangebot zum Schutz aller wahr.“

− tka