Landkreis Regensburg

Prio 3 wäre dran - aber aktuell fehlt der Impfstoff

27.05.2021 | Stand 27.05.2021, 14:55 Uhr

−Symbolfoto: dpa

Weil im Landkreis Regensburg das Gros der Impfwilligen der ersten beiden Priogruppen geimpft ist, wären nun Personen der Priorität 3 dran - eigentlich. Denn: Aktuell fehlt der Impfstoff für Erstimpfungen.




Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.






Wie in den meisten anderen Regionen des Freistaats wird es auch in den Impfzentren des Landkreises Regensburg vorerst keine Erstimpfungen geben, teilt das Landratsamt am Donnerstag mit. „Derzeit wird die gesamte Impfstofflieferung für Zweitimpfungen benötigt“, heißt es in der Mitteilung. Diese seien aber gesichert. Termine könnten auch „schnell“ Personen angeboten werden, die sich aus den ersten beiden Priorisierungsgruppen noch aktuell für eine Impfung entscheiden, heißt es weiter. Diese Personen können sich neben der Registrierung in der bayernweiten Software zusätzlich unter impfung-landkreis@lra-regensburg.de melden.



Warten müssen dagegen Impfwillige der Priogruppe 3. „Die Verantwortlichen im Landratsamt bedauern es sehr, dass die Belieferung mit Impfstoff stockt und die Kapazitäten der vier Impfzentren im Landkreis, die inzwischen optimal eingespielt sind, nicht genutzt werden können“, heißt es dazu von Seiten des Landratsamts. Sobald wieder mehr Impfstoff verfügbar sei, seien die Personen der Priorität 3 an der Reihe. Nach derzeitigem Stand werden zukünftig in den Impfzentren des Landkreises nur mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna zum Einsatz kommen.

− age