Lappersdorf

Nach Überfall auf Ehepaar im Kreis Regensburg: Verdächtige festgenommen

15.09.2021 | Stand 15.09.2021, 14:45 Uhr

−Symbolbild: Bundespolizei

Anfang Juli ist ein älteres Ehepaar in Lappersdorf (Landkreis Regensburg) überfallen worden. Die Kripo Regensburg konnte nun eine tatverdächtige Familie festnehmen.

Am frühen Morgen des 5. Juli war bei der Polizei ein Notruf eingegangen. Zwei unbekannte Männer waren in ein Einfamilienhaus eingedrungen, in dem ein älteres Ehepaar wohnt. Die Täter bedrohten das Paar mit einem Messer. Die Ehefrau wurde gezwungen, ihren Tresor zu öffnen. Im Anschluss fesselten sie das Ehepaar und flüchteten mit Bargeld und Wertsachen in mittlerer, fünfstelliger Höhe. Nach etwa einer dreiviertel Stunde gelang es der Frau, sich zu befreien, und mit Hilfe einer Nachbarin die Polizei zu verständigen.

Die Kripo Regensburg nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Nun konnten sie die Tatverdächtigen festnehmen. Sie waren bei einer Kontrolle der Schleierfahnder der Polizei auf der A3 am 30. Juli aufgefallen. Die tatverdächtige Familie war gerade mit zwei Autos nach Passau unterwegs. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um die 42-jährige Mutter, den 46-jährigen Vater und die beiden 19 und 22 Jahre alten Söhne. Bei der Durchsuchung der Fahrzeuge fanden die Beamten etliche Wertgegenstände. Es stellte sich heraus, dass sie vom Überfall in Lappersdorf stammten. Die Familie wurden vorläufig festgenommen.
Haftbefehle beantragt

Gegen die Beschuldigten wurden Haftbefehle beantragt. Die Eltern befinden sich seitdem in Untersuchungshaft, die Haftbefehle gegen die Söhne wurden zwischenzeitlich gegen Auflagen ausgesetzt. Bei der Mutter handelt es sich um eine ehemalige Angestellte des überfallenen Ehepaars. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg sind noch nicht abgeschlossen.

− pnp