Amberg

Tödliche Stichverletzung in Altenheim kein Fremdverschulden

14.07.2021 | Stand 14.07.2021, 14:44 Uhr

−Symbolbild: Monika Skolimowska/dpa

Mit Stichverletzungen wurde der Bewohner eines Altenheims in Amberg in der Oberpfalz am Montag in seinem Zimmer gefunden - er starb noch vor Ort. Eine Obduktion sollte die Ursache klären.

Am Dienstagnachmittag fand beim Rechtsmedizinischen Institut in Erlangen eine Obduktion statt. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben, informiert das Polizeipräsidium Oberpfalz am Mittwoch. Dem Ergebnis zufolge starb der Mann infolge von Stichverletzungen durch ein Messer.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ergeben sich keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung oder einen Unfall, so die Polizei weiter. Die Ermittlungen zu dem Todesfall seien aber noch nicht vollständig abgeschlossen und werden von der Kriminalpolizei Amberg fortgeführt.

− tka