Sinzing

Nach Brand in Wohnhaus: 89-Jähriger in Klinik gestorben

20.04.2021 | Stand 20.04.2021, 11:30 Uhr

−Symbolbild: dpa

Nach dem Brand in einem Wohnhaus in Sinzing (Landkreis Regensburg), bei dem am Montag vier Personen verletzt worden waren, ist ein 89-Jähriger inzwischen gestorben.

Wie die Polizei am Dienstag berichtet, sei der 89-Jährige in der Nacht seinen schweren Verletzungen erlegen. Er war zuvor mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen worden.

Das Feuer war am Montag gegen 12.30 Uhr ausgebrochen. Neben dem inzwischen verstorbenen 89-Jährigen wurden drei weitere Personen verletzt, die versucht hatten, dem Mann zu helfen. Sie trugen laut Polizei jeweils leichte Verletzungen davon. Eine 38-Jährige sowie eine 56-jährige Frau wurden zur Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht.

„Brandursächlich ist ein technischer Defekt an einem Elektrogerät“, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt.

− cav