Kontrolle der VPI

Moldawischen Lkw-Fahrer mit gefälschten Papieren erwischt

17.03.2021 | Stand 18.03.2021, 17:00 Uhr

Foto: Ursula Hildebrand

Am Montagnachmittag, 15. März, kontrollierten Beamte der VPI Regensburg einen Lkw mit deutscher Zulassung.

Von VPI Regensburg/Pressemitteilung

Regensburg. Der 36-jährige Fahrer legte bei der Kontrolle einen Personalausweis und eine Fahrerlaubnis eines Mitgliedstaates der Europäischen Union vor, die sich bei näherer Inaugenscheinnahme als hochwertige Totalfälschungen herausstellten. Tatsächlich handelte es sich bei dem Fahrer um einen moldawischen Staatsbürger, der durch die Vorlage der gefälschten Dokumente seinen illegalen Aufenthalt verschleiern wollte und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass der Lkw nicht ordnungsgemäß versichert war. Der moldawische Lkw-Fahrer, gegen den Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetzt eingeleitet wurden, muss innerhalb der von der Ausländerbehörde gesetzten Frist ausreisen.