Seniorin abgezockt
Mehrere Tausend Euro vor die Tür gelegt: Regensburgerin wird Opfer von Telefonbetrügern

27.06.2024 | Stand 27.06.2024, 16:07 Uhr |

Eine Seniorin wurde in Regensburg Opfer von Telefonbetrügern. − Symbolbild: Arno Burgi, dpa

Eine Frau aus Regensburg wurde Opfer von Telefonbetrügern. Ein angeblicher Sparkassenmitarbeiter brachte sie dazu, mehrere tausend Euro vor ihrer Wohnung abzulegen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen.



Am Mittwochvormittag meldeten sich Telefonbetrüger bei einer älteren Frau in Regensburg. Das teilte die Polizei mit. Die Person gab sich als Sparkassenmitarbeiter aus und überzeugte die Frau, dass es Probleme bei einer Überweisung gab. Mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen brachte der Betrüger die Frau dazu, mehrere Tausend Euro vor ihre Wohnung zu legen, so die Polizei weiter. Das Geld wurde noch am Mittwochvormittag von einer unbekannten Person mitgenommen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Polizei sucht nach Zeugen



Wer am Mittwochvormittag im Bereich der Chamer Straße in Regensburg verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, wird gebeten, sich unter 0941/5062888 an die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zu wenden.

– sj