Enkeltrick, falsche Polizisten, Schockanrufe

Mehrere Fälle von Telefonbetrug in der Oberpfalz

27.08.2021 | Stand 27.08.2021, 14:36 Uhr

−Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt: Derzeit häufen sich besonders in der mittleren und nördlichen Oberpfalz Fälle von Betrugsanrufen.

In den vergangenen Stunden sei es gerade in den Landkreisen Neumarkt/Opf., Amberg-Sulzbach, Neustadt an der Waldnaab und der Stadt Weiden zu gehäuften Fällen gekommen. Die Maschen, die die Betrüger dabei verwenden, reichen vom Enkeltrick über Schockanrufe bis hin zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. Damit wollen die Täter vor allem ältere Menschen in die Irre führen und um ihr Vermögen bringen. Ein Schaden wurde der Polizei bislang jedoch noch nicht gemeldet.

Die Polizei bittet daher um Vorsicht:
- Geben Sie keine persönlichen Daten oder Informationen zu Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen heraus
- Wenn Sie einen solchen Anrufe erhalten haben, setzten Sie sich bitte umgehend mit der Polizei (110) oder mit einer Personen Ihres Vertrauens in Verbindung. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Zeitdruck erzeugt oder Geheimhaltung gefordert wird
- Angehörige werden gebeten, insbesondere alleinstehende, ältere Verwandte auf die Masche der Betrüger hinzuweisen

− pnp