Corona-Pandemie

Jetzt rollt auch in Regensburg ein Impfbus

29.03.2021 | Stand 29.03.2021, 12:38 Uhr

Marcus Troidl, Bernadette Dechant, Michael Lehner, Jürgen Eberwein, Tim Helmes, Ellen Bogner, Astrid Freudenstein. Foto: CSU-Stadtratsfraktion

Nun fährt auch in Regensburg ein Impfbus in die Stadtteile und gezielt zu Pflegeheimen und anderen Einrichtungen. „Die Impfteams kommen jetzt direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern“, freut sich Stadträtin Bernadette Dechant.

Von CSU Stadtratsfraktion Regensburg/Pressemitteilung

Regensburg. Mit dem neuen Impfbus werden die mobilen Teams im ganzen Stadtgebiet unterwegs sein und auch in Altenheimen noch einmal Impfungen anbieten. Die Beschäftigten dort haben allerhöchste Priorität, aber auch Bewohnerinnen und Bewohner dieser Einrichtungen haben nochmals die Möglichkeit, sich vor Ort impfen zu lassen. „Mit dem Impfbus wurde jetzt eine gute Ergänzung zu den Hausärzten und zum Impfzentrum am Dultplatz geschaffen“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Jürgen Eberwein.

Die CSU-Fraktion hatte Anfang Februar den Einsatz eines Impfbusses gefordert, jetzt geht er an den Start. „Wir hoffen, dass viele Menschen das Angebot annehmen und die Ärmel für die Impfung hochkrempeln“, so Stadträtin Bernadette Dechant. Insbesondere ältere Menschen oder Bürgerinnen und Bürger, die nicht mehr so mobil sind, profitieren davon, dass sie in ihren Stadtteilen mit kurzen Wegen ein Impfangebot wahrnehmen können.

In Regensburg wird der Impfbus von den Maltesern betrieben, die mit dem perfekt ausgestatteten Fahrzeug eine professionelle „Impfstraße“ mit Impfstoff und Personal im Bus anbieten können. Es werden lediglich noch Wartebereiche in den Stadtteilen oder in Einrichtungen in Anspruch genommen.