Aufatmen in Regensburg
Hochwasser: Stadt Regensburg beendet Katastrophenfall

10.06.2024 | Stand 10.06.2024, 11:31 Uhr |

Menschen schauen sich in der Altstadt am Donauufer hinter einer Schutzwand das Hochwasser an. − Foto: Sven Hoppe/dpa

Nach dem Hochwasser endet der Katastrophenfall für die Stadt Regensburg am Montag um 9.15 Uhr wieder. Darüber informiert die Stadt in einer Pressemitteilung.



Am 3. Juni musste in Regensburgwegen der Hochwasserlage der Katastrophenfall ausgerufen werden. Am Montag, 10. Juni, um 9.15 Uhr, endet der Katastrophenfall für Regensburg laut der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) nun wieder.

Newsblog: So entwickelt sich die Hochwasserlage in Regensburg

In Regensburg, wo die Wasserhöhe am Messpunkt Eiserne Brücke Ende Mai noch bei etwa 2,70 Metern lag, waren es am Montagmorgen mit 4,15 Metern deutlich mehr - Tendenz zunächst stagnierend. Am 5. Juni waren an dem Pegel noch 6,17 Metern gemessen worden.

− tka/dpa