Pandemie

Hilfe für Schwandorfs Partnerstadt – CSU-Stadtratsfraktion schickt FFP2-Masken nach Sokolov

12.03.2021 | Stand 18.03.2021, 16:10 Uhr

OB Andreas Feller, Partnerschaftskomitee-Vorsitzender Ernst Schober, Friedhelm Spandl von Digitaldruck Schwandorf, CSU-Fraktionschef Andreas Wopperer und seine Stellvertreter Christian Eimer und Hans Sieß vor dem Versand der FFP2-Masken für Sokolov. Foto: CSU-Stadtratsfraktion Schwandorf

Noch weit stärker als die Stadt Schwandorf ist Sokolov von Corona betroffen. Wie in ganz Tschechien sind in Schwandorfs Partnerstadt sehr hohe Inzidenzen zu verzeichnen. Mitte Februar lag der Wert weit über 1.200.

Von CSU Stadtratsfraktion Schwandorf/Pressemitteilung

Schwandorf. FFP2-Masken sind hingegen nicht leicht verfügbar. Zur Unterstützung hat die CSU-Stadtratsfraktion daher 500 FFP2-Masken zur Verwendung in sozialen Einrichtungen und für ältere Menschen nach Böhmen geschickt.

„Gerade in schwierigen Zeiten wollen wir unsere Freunde in Sokolov nicht vergessen und zumindest ein wenig helfen“, unterstrichen Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer und seine Stellvertreter Hans Sieß und Christian Eimer die in über 20 Jahren gewachsene Verbundenheit mit den Partnern. Oberbürgermeister Andreas Feller und Ernst Schober, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Schwandorf-Sokolov, würdigten die Aktion als sinnvolle Hilfe, bevor die Masken aus dem Lager von Digitaldruck Schwandorf auf den Weg geschickt wurden.