Nach Radtour in der Oberpfalz

Fahrradfahrer (83) an Unfallfolgen gestorben

03.09.2021 | Stand 03.09.2021, 16:13 Uhr

−Foto: Lisa Ducret/dpa

Eine Woche nach einem Verkehrsunfall in der Oberpfalz ist der dabei schwer verletzte Radfahrer gestorben. Der 83-jährige Mann sei bereits am Mittwoch in einem Klinikum seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit.

Der Mann war demnach am 25. August in einer fünfköpfigen Radfahrergruppe aus Nordrhein-Westfalen im Landkreis Amberg-Sulzbach unterwegs. Kurz vor der Ortseinfahrt von Schönlind war der Pedelec-Fahrer, der etwas langsamer als die anderen fuhr, aus noch ungeklärter Ursache vom Auto eines 86-Jährigen erfasst und an die Straßenseite geschleudert worden. Dadurch habe der 83-Jährige schwerste Kopfverletzungen erlitten, sagte der Sprecher.

Ein Rettungshubschrauber hatte den Verletzten in ein Klinikum gebracht. Der Autofahrer war unverletzt geblieben.

− dpa