Bundesweite Beteiligung

Digitaler Girls’ Day/Boys’ Day am Landratsamt Regensburg

22.04.2021 | Stand 22.04.2021, 17:29 Uhr

Gleichstellungsbeauftragte Silvia Siegler koordinierte den digitalen Girls’ Day/Boys’ Day im Landratsamt. Landrätin Tanja Schweiger war zur Begrüßung zugeschaltet. −Foto: Birgitt Retzer

Am 22. April war digitaler Girls’ Day/Boys’ Day – ein bundesweiter Aktionstag zur Lebens- und Zukunftsplanung für Schülerinnen und Schüler. Das Landratsamt Regensburg war dabei.



Junge Menschen aus ganz Deutschland nutzten von ihren Computern zu Hause aus die Gelegenheit, um spannende Berufe kennenzulernen, die das Landratsamt Regensburg anbietet, und in denen sie noch unterrepräsentiert sind. Zum digitalen Girls’ Day lud das Webteam der EDV-Abteilung ein und präsentierte, wie Webauftritte konzipiert, gestaltet und administriert werden. Die Schülerinnen – überwiegend aus dem Landkreis Regensburg – nutzen die Gelegenheit, um mit den Fachkräften ins Gespräch zu kommen und selbst aktiv zu werden.


Der Boys’ Day wurde durch das neue digitale Format vor allem von Schülern aus ganz Deutschland besucht. Alle drei Angebote erfreuten sich großer Resonanz. Im Bereich Suchtprävention erhielten Schüler einen Überblick über die Tätigkeiten und Aufgaben der Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen am Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Regensburg. Anhand ausgewählter präventiver Übungen aus der Praxis erhielten die Teilnehmer Einblicke in Arbeitsweisen, Methoden und Planung von Präventionsveranstaltungen.



Einblicke in Jugendsozialarbeit


Als weitere Tätigkeitsfelder für künftige Sozialpädagogen präsentierte sich die Integrationsstelle am Landratsamt, die Menschen mit Migrationshintergrund in allen Bereichen des täglichen Lebens unterstützt, fördert, berät und begleitet. Darüber hinaus erhielten die Schüler Einblicke in das Tätigkeitsfeld der Jugendsozialarbeit an Schulen.


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Regensburg freuten sich über den Austausch und die rege Beteiligung. Und auch die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und Organisatorin des Digitalen Girls’ Day/Boys’ Day, Silvia Siegler, zog zufrieden Bilanz: „Das neue digitale Format hat die Beteiligung von jungen Menschen aus ganz Deutschland ermöglicht und Interesse am Landkreis Regensburg über die Grenzen von Bayern hinaus geweckt.“

− tka