Überblick aus der Region

Corona-Update vom Montag: Südostbayern weiterhin Hotspot

11.10.2021 | Stand 11.10.2021, 10:17 Uhr

−Symbolbild: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Auch am Montag, 11. Oktober, sind die südostbayerischen Corona-Inzidenzen im bundesweiten Vergleich mit am höchsten. Die Krankenhausampel in Bayern bleibt aber weiter deutlich im grünen Bereich.


Alle aktuellen Entwicklungen in der Region lesen Sie in unserem Corona-Ticker. Die neuesten Corona-Daten aus den einzelnen Landkreisen sowie Statistiken zur Lage in den Kliniken finden Sie in unserer großen Datenübersicht.






Die Zahl der Hospitalisierungsfälle innerhalb von sieben Tagen ist bayernweit deutlich gesunken (von 256 auf 239, Stand 10.10., 8 Uhr) und liegt immer noch weit von der kritischen Marke von 1200 entfernt, ab der die Ampel auf Gelb springt.



251 Corona-Patienten werden bayernweit derzeit intensivmedizinisch behandelt, davon müssen 146 beatmet werden.


Eine Übersicht über die Belegung der Intensiv-Betten in den einzelnen Kliniken in der Region finden Sie in unserer großen Daten-Übersicht.




Nach wie vor sind die Inzidenzen in Südostbayern bundesweit mit am höchsten. Mit 248,3 (Stand 11.10., 0 Uhr) weist am Montag der Landkreis Berchtesgadener Land den zweithöchsten Inzidenzwert in ganz Deutschland auf (Vortag: 248,3), gefolgt vom Landkreis Traunstein (237,8; Vortag: 237,8). Den höchsten Wert in der Bundesrepublik hat am Montag die Stadt Bremerhaven (263,3).

Hoher Inzidenzwert auch im Landkreis Cham

Mit der Stadt Rosenheim (218,6; Vortag: 201,3)), dem Landkreis Rosenheim (209,0; Vortag: 216,3) und dem Landkreis Cham (165,5; Vortag: 162,4) sind drei weitere Regionen aus dem Südosten Bayerns in der Liste mit den zehn höchsten Inzidenzwerten der Republik zu finden. Abseits davon sind die Inzidenzwerte am Montag auch in nahezu allen anderen Landkreisen der Region gestiegen. Gesunken ist die Inzidenz dagegen hier: Landkreis Dingolfing-Landau (100,8; Vortag: 108,0), Landkreis Altötting (99,4; Vortag: 103,9), Stadt Straubing (117,6; Vortag: 132,3), Landkreis Straubing-Bogen (163,2; Vortag: 169,1) sowie Stadt Landshut (98,5; Vortag: 104,0).

In allen Landkreisen in der Region gilt 3G. Die Übersicht:

NIEDERBAYERN
- Landkreis Freyung-Grafenau (142,9)
- Stadt (66,8) und Landkreis Passau (97,2)
- Landkreis Rottal-Inn (121,5)
- Landkreis Deggendorf (121,4)
- Stadt Straubing (117,6) und Landkreis Straubing-Bogen (163,2)
- Stadt (98,5) und Landkreis Landshut (73,8)
- Landkreis Kelheim (40,5)
- Landkreis Dingolfing-Landau (100,8)
- Landkreis Regen (147,5)

SÜDOSTOBERBAYERN
- Landkreis Altötting (99,4)
- Landkreis Mühldorf (134,8)
- Landkreis Traunstein (237,8)
- Landkreis Berchtesgadener Land (248,3)
- Stadt (218,6) und Landkreis Rosenheim (209)

OBERPFALZ
- Stadt (111,6) und Landkreis Regensburg (87,5)
- Landkreis Cham (165,5)

− vr