Zwei Verletzte

Auto prallt gegen Kapelle bei Thalmassing - die wird bis auf die Grundmauern zerstört

24.01.2023 | Stand 24.01.2023, 17:25 Uhr

Die Kapelle wurde bis auf die Grundmauern zerstört. −Foto: FF Thalmassing e.V.

Bis auf die Grundmauern wurde eine Kapelle an der Kreuzung Kaltenberg/Westerberg bei Thalmassing (Landkreis Regensburg) bei einem Unfall zerstört. Zwei Personen wurden laut Polizei mittelschwer verletzt.



Eine 56-jährige Renault-Fahrerin aus dem Landkreis Regensburg war am Montag gegen 13.30 Uhr auf der Kreisstraße R3 in Richtung Dünzling unterwegs. Auf Höhe Kaltenberg bog sie nach links von der Kreisstraße ab. Das erkannte der nachfolgende Verkehr wohl zu spät. Außerdem dürfte die Sicht durch einen Lkw, der hinter dem Renault fuhr, verdeckt gewesen sein, vermutet die Polizei.

Als die 56-Jährige gerade abbog, überholte ein 66-jähriger Audi-Fahrer den Lkw. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi nach links von der Fahrbahn geschleudert und prallte gegen eine Kapelle. Bei der Kollision wurden die Airbags ausgelöst.

Beide Autos wurden stark beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Kapelle wurde bis auf die Grundmauern zerstört. Neben der Feuerwehr Thalmassing waren Notarzt, Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Unfallbeteiligten wurden an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Laut Polizei wurden sie mittelschwer verletzt. Ersten Schätzungen nach, beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 25.000 Euro. Die Feuerwehr konnte die Straße nach etwa zwei Stunden wieder für den Verkehr freigeben.