Einsatz in Bruck

44-Jähriger sperrt Freundin und deren drei Tage alte Tochter ins Wohnzimmer und droht, das Haus anzuzünden

28.03.2021 | Stand 29.03.2021, 12:25 Uhr

Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 27. auf 28. März, geriet ein Pärchen aus Vorderthürn in Streit, in dessen Folge der Lebensgefährte seine Freundin und deren drei Tage alte Tochter ins Wohnzimmer einsperrte.

Von PI Burglengenfeld/Pressemitteilung

Bruck. Dann fuhr er weg und kündigte per WhatsApp ihr gegenüber an, dass er das Haus, in dem sie eingesperrt war, anzünden werde. Im Rahmen einer Fahndung konnte der 44-Jährige mit seinem Pkw angetroffen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab eine AAK von 1,82 Promille. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Um ihn von weiteren Taten abzuhalten, wurde er in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Freiheitsberaubung, Bedrohung und Trunkenheit im Verkehr.