Kripo ermittelt

20-Jährige „kauft“ Spielekonsole in Fake-Shop

17.03.2021 | Stand 18.03.2021, 15:10 Uhr

Foto: Diana Ruseva Kadreva/123rf.com

Weil eine 20-Jährige am Montagnachmittag, 15. März, im Internet betrogen wurde, ermittelt nun die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg.

Von PP Oberpfalz/Pressemitteilung

Regensburg. Gegen 11.30 Uhr kaufte die Geschädigte im Internet eine Spielekonsole. Wie sich im Nachhinein herausstellte, handelte es sich bei der Plattform um einen sogenannten Fake-Shop, sodass der 20 Jahre alten Frau ein Schaden im mittleren dreistelligen Eurobereich entstand.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen.