Auf der Flucht

Vogelschwarm prallt bei Straubing in Autos - 150 Stare tot

01.09.2021 | Stand 01.09.2021, 13:47 Uhr

Die Feuerwehr musste ausrücken, um die Straße von den blutigen Vogelkadavern zu beseitigen. −Foto: Feuerwehr Straubing

Ein Vogelschwarm ist vermutlich auf der Flucht vor einem Greifvogel in Straubing in zwei Autos geprallt - rund 150 Stare starben.

Ein 50-Jähriger sei am Dienstagabend gegen 18 Uhr von Alburg in Richtung Kay unterwegs gewesen, als die Vögel plötzlich gegen seinen Wagen und ein weiteres Auto flogen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.



Die Stare, die stets in großen Formationen fliegen, wurden nach dem Aufprall in den Straßengraben geschleudert und starben. Von den Fahrern wurde keiner verletzt, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die Vögel seien so niedrig geflogen, weil wohl ein Greifvogel in der Nähe gewesen sei, vor dem sie flüchteten. Das Auto wurde laut Polizei augenscheinlich nicht beschädigt.

− dpa/ajk