Trennung

Straubing Tigers stellen Jason Dunham frei

01.04.2021 | Stand 01.04.2021, 15:10 Uhr

F.: Straubing Tigers

Die Verantwortlichen der Straubing Tigers reagieren auf die aktuell unbefriedigende sportliche Situation und haben ihren Sportlichen Leiter Jason Dunham heute freigestellt.

Von sms/pm

Straubing. Zur Saison 2004/2005 wechselte Jason Dunham als Spieler zum damaligen Zweitligisten und war ein Jahr später mit 12 Scorerpunkten bei 15 Playoff-Einsätzen (5 Tore und 7 Vorlagen) maßgeblich daran beteiligt, dass der Aufstieg in die höchste deutsche Eishockeyliga realisiert werden konnte. Als Spieler absolvierte der Stürmer 207 DEL-Partien, nach dem Ende seiner aktiven Karriere wechselte der heute 51-Jährige zunächst hinter die Bande und war zwei Jahre als Co-Trainer für die Gäubodenstädter tätig. Seit Frühjahr 2011 bekleidete Jason Dunham das Amt des Sportlichen Leiters der Straubing Tigers. Seitdem erreichte der niederbayerische Club in den vergangenen neun Jahren sechs Mal die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga, konnte sich jedoch nie im Kampf um die deutsche Meisterschaft entscheidend durchsetzen.


Gaby Sennebogen, Geschäftsführerin der Straubing Tigers, zu der Personalentscheidung: „Jason war für 17 Jahre ein wichtiger Teil der Tigers-Familie und hat unseren Club entscheidend mitgeprägt. Nach der gestrigen Niederlage gegen die Eisbären Berlin und einem daraus resultierend teilweise negativen medialen Echo, sah sich unser Gesellschafterkreis zu einer angemessenen Reaktion auf die momentane sportliche Situation unseres Clubs genötigt. Ich bedanke mich bei Jason für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.“ Mario Kozuch, Sprecher des Gesellschafterkreises der Straubing Tigers, ergänzt: „Auch ich möchte mich im Namen unserer Gesellschafter ganz herzlich bei Jason bedanken, dass er seinen Stuhl am heutigen Tag so unkompliziert zur Verfügung stellt und er uns dadurch einen Neustart im Bereich der Sportlichen Leitung unseres Clubs ermöglicht.“


Jason Dunham selbst sagt: „Es war eine große Ehre für mich, dass ich für eine so lange Zeit in dieser Organisation tätig sein durfte. Über die Jahre hinweg habe ich großartige Menschen kennenlernen dürfen, seien es Mitarbeiter, Spieler oder Trainer. Wir haben in den vergangenen Jahren gemeinsam ein stabiles Fundament errichtet, auf das nun aufgebaut werden kann. Ich blicke mit Stolz auf das Erreichte zurück und freue mich auf das, was die Zukunft für mich noch bringen wird.“