Inzidenz im Landkreis bei 210,6

So geht es bei den Impfungen in Stadt und Landkreis voran

23.04.2021 | Stand 23.04.2021, 12:11 Uhr

In Stadt und Landkreis wurden mittlerweile insgesamt deutlich über 47.000 Impfungen durchgeführt. Inklusive der Impfungen bei Hausärzten fanden bisher über 38.000 Erst- und über 9.300 Zweitimpfungen statt.

Von sms/pm

Straubing-Bogen Dies entspricht einer Impfquote von rund 25,6 Prozent bei den Erstimpfungen und von rund 6,3 Prozent bei den Zweitimpfungen. Bezieht man es nur auf die Gruppe Ü18, dann liegt die Impfquote sogar bei 29,7 Prozent (Erstimpfungen) bzw. 7,5 Prozent (Zweitimpfungen). Von den insgesamt über 47.000 Impfungen wurden mittlerweile über 6.000 bei den Hausärzten im Rahmen der Regelversorgung durchgeführt.Am 18. April endete die Regelverimpfung (Erstimpfung) mit AstraZeneca im Impfzentrum. Seit dieser Woche werden die Impfzentren nicht mehr mit AstraZeneca (außer für Zweitimpfungen) beliefert, sondern nur noch die Hausärzte. Im Impfzentrum werden damit derzeit die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna verimpft. Sonderimpftermine mit AstraZeneca musste es im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis nicht geben, da durch Freischaltung von Zusatzterminen nach Priorität aus dem BayIMCO-Portal der AstraZeneca-Bestand entsprechend reduziert werden konnte. Anfragen zur Verimpfung von AstraZeneca als Erstimpfstoff – sowohl im Rahmen der Priorisierung wie auch außerhalb – sind deshalb über die Hausärzte einzuspeisen, da dieser Impfstoff derzeit nicht mehr über die Impfzentren läuft. Auch die Hausarztimpfungen allgemein im Rahmen der Regelversorgung sind unabhängig vom Impfzentrum, dies gilt auch für den Impfstoffbezug. Die Belieferung mit Impfstoff für die Impfzentren war allerdings zuletzt wieder etwas rückläufig, dies gilt auch für die kommende Woche. So fanden zuletzt im Schnitt um die 600 Impfungen pro Tag im Impfzentrum statt.Nach 39 neu gemeldeten positiven Test auf SARS-CoV-2 am Donnerstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Straubing-Bogen bei 210,6 (RKI, Stand Freitag, 0 Uhr). Erneut sind auch zwei Einrichtungen betroffen.In den Landkreis-Kliniken befinden sich sechs Personen aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in Behandlung auf den Intensivstationen..