Fahrer unverletzt

Sattelzug kommt von Fahrbahn ab und fährt gegen Kuhstall – eine Kuh muss eingeschläfert werden

19.02.2021 | Stand 19.02.2021, 15:50 Uhr

Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Mittwoch, 10. Februar, gegen 11.45 Uhr, befuhr der Fahrer eines Sattelzuges in Loitzendorf die Kreisstraße von Höhenstadl in Richtung Au. In der Ortschaft Rottensdorf kam der Sattelzug auf abschüssiger Fahrbahn bei einem Bremsvorgang in einer Linkskurve ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die dortige Leitplanke und stieß gegen den Kuhstall eines angrenzenden landwirtschaftlichen Anwesens.

Loitzendorf. Der Fahrer des Sattelzuges blieb glücklicherweise unverletzt. Eine Kuh musste aufgrund der Verletzungen von einem Tierarzt eingeschläfert werden, drei weitere Kühe wurden verletzt.

Die Bergung des Sattelzuges, der 22 Tonnen Schrott geladen hatte, dauerte bis in die Morgenstunden des Donnerstages. Der Gesamtschaden wird vorerst auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Zur Absicherung und Bergung des Fahrzeuges waren die Feuerwehren Loitzendorf und Sattelbogen sowie das THW und ein Abschleppdienst vor Ort.