Corona-Krise

Polizei löst unerlaubte Party in Straubinger Kreuzbreite auf

07.04.2021 | Stand 07.04.2021, 17:01 Uhr

−Symbolbild: Schlegel

Eine unerlaubte Party hat die Polizei in der Kreuzbreite in Straubing am Dienstagabend aufgelöst. Zudem ahndeten die Beamten Verstöße gegen die Maskenpflicht und gegen die Ausgangssperre.



Am Dienstag gegen 22 Uhr ging bei der Polizei Straubing eine Mitteilung über eine unerlaubt Party in der Kreuzbreite ein. Vor Ort stellten die Beamten eine Geburtstagsparty mit mehreren Personen verschiedener Hausstände fest. Ein Teil der Gäste versuchte beim Eintreffen der Polizei zu flüchten. Die Beamten lösten die Feier auf, gegen die Teilnehmer wurden Verfahren eingeleitet.



Gegen 23.35 Uhr traf die Polizei dann einen 24-jährigen Straubinger in der Wittelsbacher Höhe an. Auf Nachfrage konnte er keinen triftigen Grund für seinen Aufenthalt im Freien nennen. Der junge Mann wurde aufgefordert, sich nach Hause zu begeben, zudem erwartet ihn ein Bußgeld. Bereits am Vormittag ahndete die Polizei Verstöße gegen die Maskenpflicht. Zwei Männer hielten sich unabhängig voneinander ohne Maske am Stadtplatz auf. Auch sie wurden angezeigt.

− pnp