Polizei

Motorradfahrer nach Unfall bei Wiesenfelden schwer verletzt

14.05.2022 | Stand 14.05.2022, 9:37 Uhr

Zwei Motorradunfälle meldet die Polizei Straubing-Bogen. −Symbolbild: Stefan Puchner/dpa

Zwei verletzte Motorradfahrer meldet die Polizei im Landkreis Straubing Bogen am Samstag. Einer musste schwer verletzt per Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden.



Schwerer Unfall zwischen Frath und Wiesenfelden. Hier kam ein 38-jähriger Fahrer aus dem Raum Ingolstadt, der als dritter in einer Vierergruppe fuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit im Auslauf einer leichten Linkskurve auf das Bankett und in den Grünstreifen. Dort stieß er gegen einen Wasserdurchlauf und wurde durch den Aufprall noch einige Meter weiter nach vorne auf die Straße geschleudert, wo er verletzt liegenblieb. Seine drei Freunde und zwei weitere Verkehrsteilnehmer setzten sofort einen Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Regensburg geflogen. Die FFW Wiesenfelden war vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um. Am Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro, teilt die Polizei mit.

Ein weiterer Zweiradfahrer stürzte mit seinem Leichtkraftrad nähe Pilgramsberg. Im Kurvenbereich kam er ebenfalls aus unerklärlichen Gründen zu Sturz und landete mit seinem Zweirad im Straßengraben. Hier ging der Unfall glimpflicher aus und der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Bogen. Der Schaden wird mit c. 250.- Euro angegeben.

− pnp