„Wollen einen Beitrag leisten“

Landkreis kauft Kunstwerke aus dem Impfzentrum

04.05.2021 | Stand 04.05.2021, 15:31 Uhr

Erich Gruber (1. Vorsitzender Gemeinschaft Bildender Künstler), Chiara-Celine Grönewäller (Verwaltungsleiterin Impfzentrum) und Landrat Josef Laumer (von links) bei der Übergabe der Kunstwerke im Impfzentrum. Foto: LRA

Die Kunstausstellung im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis hat überregional bereits für viel Aufsehen gesorgt. Dankbar sei er Stadt und Landkreis für diese Möglichkeit der Präsentation, hat Erich Gruber, 1.Vorsitzender der Gemeinschaft Bildender Künstler, schon mehrfach betont.

Von sms/pm

Straubing-Bogen. Der Landkreis Straubing-Bogen und Landrat Josef Laumer haben sich nun mit dem Ankauf von fünf Werken von Künstlerinnen aus dem Landkreis, die im Impfzentrum ausgestellt wurden, ganz konkret für eine weitere Unterstützung entschieden.

„Wir wollen damit in diesen schwierigen Zeiten den Bereich Kunst und Kultur unterstützen und unseren Beitrag leisten“, so Landrat Josef Laumer bei der Übergabe der fünf Aquarelle. „Die Gemeinschaft Bildender Künstler freut sich, die sie nicht nur zusammen mit Alfred Dick Kunst im Impfzentrum ausstellen darf, sondern dass auch der Landrat mit seiner Zustimmung zum Ankauf von Bildern aus dem Impfzentrum den Künstlerinnen und Künstlern Unterstützung zukommen lässt“, betonte Erich Gruber.

Nicht nur medial war und ist die Kunstausstellung im Impfzentrum bis hin zu amerikanischen Zeitungen in aller Munde, auch der Bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek zeigte sich bei seinem Besuch am vergangenen Freitag beeindruckt. „Und die farbenfrohen Werke werden sicherlich die Räume im Landratsamt freundlicher und sonniger erscheinen lassen“, schmunzelte Gruber. Den richtigen Platz dafür werde man in jedem Falle finden weiß Landrat Josef Laumer.

Foto: Erich Gruber (1. Vorsitzender Gemeinschaft Bildender Künstler), Chiara-Celine Grönewäller (Verwaltungsleiterin Impfzentrum) und Landrat Josef Laumer (von links) bei der Übergabe der Kunstwerke im Impfzentrum.