150 Jahre Brautradition

IHK überreicht Ehrenurkunde an Erl-Bräu in Geiselhöring

03.05.2021 | Stand 03.05.2021, 12:59 Uhr

Der Vorsitzender des IHK-Gremiums Straubing, Vizepräsident Christoph Kämpf“ (rechts) und „der IHK-Regionalbetreuer für Straubing, Helmut Hentschel“ (links) gratulierten den Traditionsbrauern Ludwig (2. von rechts) und Josef Erl mit IHK-Ehrenurkunde. Foto: privat

Leicht ist es gerade nicht, selbst große Jubiläen zu feiern. Dennoch ließ es sich IHK-Vizepräsident und Braukollege Christoph kämpf nicht nehmen, Josef und Ludwig Erl als Geschäftsführer der Geiselhöringer Erl-Bräu GmbH & Co. KG zu 150 Jahren Brautradition zu gratulieren.

Von sms/pm

Geiselhöring. Die IHK-Ehrenurkunde überreichten Christoph Kämpf – auch als Vorsitzender des IHK-Gremiums Straubing – zusammen mit IHK-Regionalbetreuer Helmut Hentschel. Jede der Erl-Generationen habe ihre Herausforderungen gemeistert, seit am 22. März 1871 Ulrich II. Erl die Brauerei seines Schwagers erworben hatte. Gerade gegen den Trend günstigerer und gleichförmigerer Biere stemmten sie sich – insbesondere mit Ludwig III. Erl – erfolgreich mit mehr Aufwand, mit Bügelfasche, offenem Gärbottich sowie langer Gärung und Lagerung; und bewahrte sich zudem das regional Typische im eigenen Brauereigasthof. Dennoch wurde die Technik bei Energieeffizienz oder eigener „grüner“ Stromerzeugung ganz modern weiter entwickelt. Zwei von vielen Gemeinsamkeiten, die auch Christoph Kämpf besonders am Herzen liegen und ein gutes Stück Zukunftsfähigkeit kleinerer Brauereien vor Ort sichern. Darum war es ihm auch eine Freude, bei der Gelegenheit das Erl-Jubiläumsbier probieren zu können, wenn das Fest dazu vielleicht auch noch bis 2022 warten wird müssen.