Zwei Personen leicht verletzt

Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand in Straubing

30.04.2021 | Stand 30.04.2021, 8:07 Uhr

Foto: Filipcic

Sachschaden in Höhe von geschätzt mindestens 150.000 Euro entstand bei einem Wohnungsbrand am Donnerstag, 29. April, der kurz nach 19.30 Uhr an der Wittelsbacherhöhe ausgebrochen war. Zwei Personen erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.

Von sms/Polizeibericht

Straubing. Aus bislang unbekannter Ursache war der Brand in einer Küche im ersten Stock des mehrstöckigen Wohnhauses ausgebrochen. Eine erste Annahme, dass auch im zweiten angebauten Wohnblock eine Wohnung brennen würde, hatte sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Alle Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Die umliegenden Straßen mussten für den Verkehr gesperrt und der Verkehr durch die Feuerwehr umgeleitet werden.

Durch das Feuer und die Löscharbeiten sind zwei Wohnungen unbewohnbar. Der Schaden wird, wie bereits erwähnt, auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die beiden Leichtverletzten und eine Frau aus der zweiten Wohnung konnten in einem nahegelegenen Hotel vorübergehend unterkommen.

Die ersten Feststellungen am Brandort trafen die Kollegen der Polizeiinspektion Straubing, die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache, werden von der Kriminalpolizei Straubing geführt.