Zwei Treffer des Kanadiers
Fonstad setzt die Tor-Marken: Straubing Tigers bezwingen Augsburger Panther 4:1

21.01.2024 | Stand 21.01.2024, 20:36 Uhr

Der erste Straubinger Torjubel am Sonntagabend: Torschütze Cole Fonstad, umgeben von Mario Zimmermann, J.C. Lipon und Justin Scott. − Foto: Schindler

Die Straubing Tigers haben Tabellenplatz drei in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gefestigt. Zwei Tage nach der bitteren Penalty-Niederlage in Frankfurt bezwangen die Tigers am Sonntag die Augsburger Panther vor 5162 Zuschauern im Eisstadion am Pulverturm 4:1 (2:0, 0:1, 2:0).

Aufgewertet wurde der am Ende ungefährdete Heimsieg durch den Münchner 4:2-Erfolg gegen Bremerhaven, wodurch die Tigers wieder auf fünf Punkte an den Tabellenzweiten heranrückten.

Cole Fonstad hatte die Mannschaft von Trainer Tom Pokel gegen die Augsburger früh in Führung gebracht (2:06), Adrian Klein nachgelegt (9:08). Im zweiten Drittel konnten die bayerischen Schwaben in Überzahl verkürzen (Chris Collins / 31:58), doch der letzte Durchgang gehörte wieder Schönberger und Co. Justin Scott (47:56) und Cole Fonstad mit seinem zweiten Treffer des Abends (51:48) sorgten für einen verdienten Drei-Punkte-Gewinn der Tigers, die schon am Donnerstag wieder ran müssen: Dann geht’s zur Düsseldorfer EG (Spielbeginn 19.30 Uhr).