Unfall in Obermotzing

Fahrer (18) schätzt Straßenbreite falsch ein: 39-Jähriger bei Zusammenprall schwer verletzt

24.11.2022 | Stand 24.11.2022, 18:52 Uhr

Ein 18-Jähriger verschätzte sich in Obermotzing bei der Fahrbahnbreite. Es kam zum Zusammenstoß. −Foto: dpa

Als ein 18-Jähriger in Obermotzing (Landkreis Straubing-Bogen) an einem parkenden Auto vorbeifuhr, schätzte er die Straßenbreite falsch ein. Er prallte in den Gegenverkehr, ein 39-jähriger wurde schwer verletzt.



Der 18-Jährige fuhr laut Polizeibericht am Mittwoch, gegen 17.40 Uhr, mit seinem VW Golf die Hofmarkstraße von Aholfing kommend in Richtung Niedermotzing. Am Ortseingang Obermotzing fuhr er an einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw vorbei, verschätzte sich und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW Passat.

Der Passat wurde durch den Zusammenstoß über die Fahrbahn geschleudert und kollidierte mit einem Ford Mustang, der hinter dem VW Golf fuhr.

Totalschaden von rund 20.000 Euro

Der 18-jährige Unfallverursacher, sowie die 38-jährige Fahrerin des VW Passat und der 18-jährige Fahrer des Ford Mustang wurden leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der 39-jährige Beifahrer des VW Passat erlitt schwere Verletzungen und kam ebenfalls mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus.

Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 20.000 Euro. Der am rechten Fahrbahnrand geparkte Pkw wurde nicht beschädigt.

− fk